Lineup 2018

FUCK ART, LET’S DANCE!

Scheiß auf dich, scheiß auf die da draußen, scheiß auf eure artsy Attitüde! FUCK ART, LET’S DANCE! haben von jedem die Schnauze voll – bis auf ihre Mütter vielleicht. Das sind nicht mehr die vier netten Jungs von der Schulbank. Das was sie umtreibt, ist Post-Bedroom-Kellerwave, der ihrer Verachtung für Konventionen Ausdruck verleiht. Ein Sound mit dem konstanten Drang, sein Publikum und sich selbst loszureißen.

Wenn man diese Band live sieht, wird man zu einem Teil von ihr. Ihre Bewegungen werden deine Bewegungen, ihr Enthusiasmus dein Enthusiasmus, ihre Ekstase deine Ekstase. Befreiender kann ein Konzert nicht sein. Tanz, als ob die Welt dir zusieht und bereite dich auf ihren Untergang vor.

 

Facebook:

www.facebook.com/faldmusic


The Gums

Eure neue Lieblingssuperpopgroup aus Freiburg.

Irgendwann 2016 wurde die blöde Idee in den Raum geworfen noch eine Band zu gründen. Es begann ein mühseliges Erlernen von neuen Instrumenten gefolgt von eine langen Phase der Selbstfindung bis schließlich das erste Konzert gespielt werden konnte. Dann ging alles verhältnismäßig ziemlich schnell. Eine CD aufnehmen und in der Woche danach auf Tour durch Deutschland, Schweiz und Italien. Hiermit war klar, es muss einfach weitergehen. Nichts ist schöner als Live zu spielen auch wenn nicht immer alles rund läuft, Bier und Pfeffi in unnatürlichen Mengen zu konsumieren, mit Freunden herumzureisen und tolle Menschen an tollen Orten zu treffen.

Musikalisch bewegt sich das Ganze irgendwo zwischen der Legende „Ramones“ und diesen ganzen Skate/Pop Punk Bands. Einfache Singalongs für Jederman und Jedefrau. Primitive Kompositionen für komplizierte Menschen.

Die Songs handeln von den alltäglichen Problemen aus dem Leben eines 22 Jährigen wie morgens nicht aus dem Bett zu kommen oder dem Straßenbahnfahren ohne Ticket. Aber auch die Thematik der Liebe kommt auch auf keine Fall zu Kurz. Ob Verbotene Zuneigung zu einem Hipster Mädchen, die Liebe zur schönen neuen Kassiererin im Supermarkt um die Ecke oder die Eine, die so anders ist als alle Anderen. Es ist für Jeden und Jede irgendwas dabei. Dabei fließen die Dichotomien Realität und Fiktion sowie Ironie und Ernst fast grenzenlos inneinander über, sodass schlussendlich nicht mal mehr die Band weiß was Sache ist. 

 

 

Facebook: 

www.facebook.com/thegumsofficial


Enlaced By Tempest

Enlaced By Tempest sind eine Metal Combo aus Lübeck, die sich im August des Jahres 2013 neu gegründet hat. Im November 2013 begaben sich die Jungs ins Gardenhouse Tonstudio Lübeck, um ihre erste EP aufzunehmen. Diese trägt den Titel "Shattered Dreams & New Horizons"und wurde am 22. Februar 2014 in Form einer Release-Show im ausverkauften Burgtor veröffentlicht. Die Jungs rockten das Jahr über zahlreiche Shows von Hamburg bis hin zur Ostseeküste auf der Travemünder Woche und erkämpften sich innerhalb kurzer Zeit eine treue Fanbase, deren Support sie verdankten, Ende Oktober/Anfang November2014 eine Tour mit verschiedenen Dates in Norddeutschland zu supporten. Neben ein paar diversen Shows beteiligten sich die Jungs am SPH Bandcontest 2015. Dort haben sie es unter die besten 75 von über 1000 teilnehmenden Bands bis ins Finale von Norddeutschland geschafft,und konnten sich vor großem Publikum und diversen Jury's beweisen.Auch 2016 wuchsen die Shows in ihrer Größe. Unter anderem beim Mega-Event der Broken Wrist Super Grounds in Hamburg, als Vorband für die französischen Newcomer Shoot The Girl First in Buchholz und der erste internationale Auftritt auf der Death Coffee Party Vol. 4 in Tschechien.Ende des Jahres begaben sich die Jungs ins Studio, Blastbeat Productionsin Kiel, und nahmen ihre zweite EP „War Within“ auf, die sich seit April 2017 im Umlauf findet.

 

Facebook:

www.facebook.com/EnlacedByTempest


Backbord

Backbord wurde im Januar 2012 gegründet. Die drei Bandmitglieder kannten sich aus einem gemeinsamen Proberaum und hatten gerade ihre alten Bands aufgelöst. Frontmann Jörn und Bassist Daniel spielten schon früher in verschiedenen Stoner- und Punkbands zusammen, allerdings wollte man eine Veränderung. Schlagzeuger Sven wurde eingeladen, sich das erste Material anzuhören und war von Anfang an überzeugt, in dieser Band zwei Freunde gefunden zu haben, die eine Leidenschaft teilen: Die Liebe zur harten Musik. In Eigenregie bastelten sie an einer Demo, was eine ganze Weile dauerte. Der Sound ist deutlich im härteren Rockbereich angesiedelt, wobei Daniels und Jörns Liebe zum Punkrock deutliche Spuren in Backbords Sound hinterlässt. Der Gesang ist auf Deutsch und die Texte kritisieren die Gesellschaft, ohne plakativ, oder gar zu kryptisch zu werden.

 

Webpräsenz:

 

backbord.bandcamp.com/releases

www.facebook.com/Backbord.Musik

soundcloud.com/backbordmusik 

 

EP zum kostenlosen Download


Monkeys on Moon

Im Dezember 2015 zusammengekommen als 6 Freunde, die Musik machen wollten, entwickelte sich schnell der Gedanke, nach etwas Größerem.  Eigene Songs entstanden und es gründete sich „Monkeys on Moon“.

Seitdem entwickelt sich das Können und der Stil der Musik kontinuierlich weiter. Auftritte bei Hamburger Straßenfestivals und in Clubs der Umgebung folgten. Seit den ersten beiden Studiobesuchen sind die Single „Cry Baby“ und die EP „Letters“ auf Platte, welche im August und November 2016 released wurden. Nach wenigen Monaten sind alleine bei Spotify knapp 15.000 Streams zusammengekommen. Im Dezember 2016 folgte schließlich der erste Radioauftritt bei dem lokalen Sender „Tide“. Auch nach einem Jahr gibt es reichlich Ideen für Songs und der Spaß an der Musik und Auftritten ist ungebrochen.

Facebook:

www.facebook.com/pg/monkeysonmoon


B104

B104, das sind 5 verrückte und immer gut gelaunte Typen von der Ostseeküste. Mit ihrer Mischung aus Pop Rock und einer Priese Rap sorgen sie bei jedem Konzert für eine wahnsinnige Stimmung. Die Songs sind super eingängig und lassen sich sofort mit singen. Unterstützt wird dies von fetten Gitarrensounds. Wer also auf Konzerte mit Ausnahmestimmung steht ist bei den Jungs an der richtigen Adresse.

 

Facebook:

www.facebook.com/Beinhundertvier


About Blank

„Moin! Wir sind Can, Flo und Lenni von der Band About Blank!“

Dessen Gründung geht auf ein Zusammentreffen musikbegeisteter Schüler zurück, die an ihrem Gymnasium in Mölln 2010 ihre ersten Auftrittsversuche als Coverband hatten. Über die Jahre ist aus der kopierenden Schülerband, mithilfe ihre ersten eigenen Riffs und Textchen, eine gestandene Band mit Plattenverkauf ihrer eigenen, eingängigen Songs geworden. In diesen geht es um zerbrochene Beziehungen, Pazifismus und Gesellschaftskritik, das Leben nicht zu eng zu sehen und Spaß zu haben, darf hierbei natürlich nicht fehlen und findet in einigen Stücken seinen rechtmäßigen Platz. Aktuell setzen sie sich mit dem Song „Kreuzchen machen“ für mehr Wahlbeteiligung und Demokratie ein. Ihr Repertoire umfasst Musik und Unterhaltung von bis zu 2 Stunden in unterschiedlichsten Genres wie Pop, Grunge, Punk, Reggae, Blues sowie Hard- Classic- oder Psychedelicrock, alles stammend aus ihrer eigenen Feder. Hierbei halten sie sich überwiegend an Punkrock-Schemata, differenzieren sich jedoch stark von Diskriminierung, Rassismus oder sonstigem Schubladendenken.

 Die aktuelle EP „First Step To Obsession“ haben sie im Juni letzten Jahres veröffentlicht und ist erhältlich auf den 6 weltweit größten Musik-Streamingdiensten (Spotify, Applemusic, ITunes, Tidal, Deezer und Google Play Music). Ebenfalls ist die Produktion für ihr Debütalbum in vollem Gange.

 

Links zur Website und Facebook:

www.facebook.com/aboutblank.official.band

www.about-blank.jimdo.com


Smalltownsnitch

Zart aber radikal, blond aber nicht blöd und sowieso alt genug:

Smalltownsnitch ist eine Anfang 20-jährige Singer/Songwriterin aus Hamburg. Heimlich auf diesem Gebiet aktiv seit 2009 ließ sie Anfang 2017 erstmals die Öffentlichkeit Teil haben an ihrer selbstgeschriebenen Mukke. Seither konnte sie bereits einige Male ihr Talent unter Beweis stellen, unter anderem beim „Pegasus Beach Unplugged Festival“ als Feature von „About Blank“.

In ihren Texten verarbeitet die junge Künstlerin sowohl persönliche Erlebnisse und die damit verbundenen Gefühle, als auch aktuelle gesellschaftliche und politische Ereignisse. So kommt es, dass, egal, ob frisch verliebt oder gerade getrennt, Zecke oder Primaballerina, Mädchenschwarm oder Mauerblümchen – sich jeder bei Smalltownsnitchs Songs ein Stück weit wiederfinden kann.

 

Facebook:

www.facebook.com/Smalltownsnitch

Die Website wurde erstellt und wird verwaltet von